Wissenswertes Jordanien

Bevor man nach Jordanien fährt, um dort seinen Urlaub am Strand zu verbringen, sollte man wissen, dass hier die lokale Uhrzeit nicht die gleiche ist wie bei uns in Deutschland.

In der Regel ist es in Jordanien bereits eine Stunde später als in Europa. Auch die Umstellung der Uhrzeit ist in Jordanien anders geregelt als in Europa. Zwar beginnt die Sommerzeit wie bei uns im März, doch sie endet bereits im September. Da wir unsere Uhren erst im Oktober wieder umstellen, gibt es für diesen Zeitraum zwischen Jordanien und Europa keinen Zeitunterschied. Beschäftigen sollte man sich vor seiner Jordanienreise auch mit den Zollbestimmungen.

So dürfen zollfrei bis zu 200 Zigaretten, 25 Zigarren oder 200 Gramm Pfeifentabak eingeführt werden. Ebenso hat man die Wahl, ob man einen Liter Wein oder Spirituosen einführen möchte.

Beim Parfüm sind ein bis zwei Flacons zulässig, diese müssen jedoch bereits geöffnet sein. Geschenke sind bis zu einem Wert von 50 Jordanische Dinar zulässig, ohne dass sie verzollt werden müssen. Wer sich nicht an die gegebenen Werte hält, muss mit einer Gebühr rechnen, die bis zu 4.000 Jordanische Dinar betragen kann. In Jordanien warnen Experten immer wieder davor, dass es sehr risikoreich ist, mit dem Auto zu fahren. Die meisten Gesundheitsrisiken werden dadurch gegeben, dass man in einen Verkehrsunfall verwickelt werden könnte. Nicht zuletzt deswegen sollte man vor Fahrtantritt immer den Zustand des Fahrzeuges prüfen. Außerdem sollte man aus Sicherheitsgründen lieber nicht nach Einbruch der Dunkelheit fahren. Weitere Gesundheitsrisiken, die in Jordanien gegeben sind, beschäftigen sich mit dem Leitungswasser beziehungsweise daraus hergestellten Eiswürfeln.

Doch auch eine Magenverstimmung, welche auf Salat und Kräuter zurückzuführen wäre, ist nicht gänzlich ausgeschlossen, da sich die beiden Komponenten nur sehr schwer waschen lassen und deswegen Keime und Bakterien enthalten können. Wenn man in Jordanien Essen geht, sollte man also schon darauf achten, dass man in einem vernünftigen Lokal speist. Auch in Jordanien muss man nicht auf seine täglich erscheinende Zeitung verzichten. Neben den Zeitungen, die man auf Arabisch erwerben kann, besteht außerdem die Möglichkeit, die Jordan Times in englischer Sprache zu kaufen und so über das Geschehen in der Welt bestens informiert zu sein.

Internationale Zeitungen kann man ebenso erhalten, allerdings meistens nur in größeren Hotels und mit einem Rückstand von bis zu drei Tagen.

Der gesamte Medienbereich gibt Urlaubern mit Englischkenntnissen die Möglichkeit, relativ viel vom Geschehen in Jordanien und der Welt mitzubekommen. Auf der Frequenz 96,3 MHz kann man jeden Tag einen englischsprachigen Sender empfangen, welcher von 7 bis 12 Uhr sendet. Im Fernsehen kann man im 2. Programm des jordanischen Fernsehens auch englische Nachrichten empfangen, aber nur von 22 bis 22:20 Uhr. Wer seinen Verwandten, Freunden und Bekannten Ansichtskarten senden möchte, hat die Möglichkeit, sich samstags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr an das Postamt zu wenden. Briefmarken kann man in der Regel aber auch in größeren Hotels mit Komfort erhalten und sich damit den Weg zum Postamt sparen. Die Gebühren für Briefe und Postkarten nach Europa betragen 240 Fils.

Der Adressat erhält die Post normalerweise nach etwa drei bis fünf Tagen zugestellt. Früher gab es in Jordanien öffentliche Telefonzellen. In der Zeit des Mobilfunks erfüllten diese aber nicht mehr ihren Zweck und wurden deswegen weitgehend abgebaut. Telefonieren kann man aber in Hotels oder Postämtern. Um einen Anruf aus einem anderen Land nach Jordanien zu erhalten, muss der Anrufer die Vorwahl 00962 wählen, nach Deutschland beträgt die Vorwahl 0049. Die Auskunft in Jordanien kann mit der Nummer 1212 oder auf internationalem Wege über die 1333 erreichen. Um mit der Polizei zu telefonieren muss man die 191 oder die 192 wählen. Wenn es um die Gesundheit bzw. um Krankheit oder Verletzungen geht, erreicht man den Notarzt mit der Nummer 193.

Die Rufnummer 193 gehört zur Feuerwehr. Insgesamt gesehen weist Jordanien schon einige Besonderheiten auf, zumindest was den Vergleich mit anderen Urlaubsländern angeht. Doch das Land ist sehr liebenswert und einen Besuch wird man in der Regel nie bereuen.

Die Jordanien-Spezialisten von TravelScout24 stehen Ihnen bei Fragen zu Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos